news

ArbeitnehmerInnenschutz - Sicherheitsfachkraft

Gemäß den Bestimmungen des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes haben alle Unternehmen eine Sicherheitsfachkraft zu bestellen, die bei der Umsetzung der ArbeitnehmerInnenschutzbestimmungen mitwirken soll und über eine entsprechende Ausbildung gemäß der Verordnung über die Fachausbildung der Sicherheitsfachkräfte (SFK-VO) verfügen muss.

Die Tätigkeiten der Sicherheitsfachkraft sind - in Abhängigkeit von der MitarbeiterInnenzahl eines Unternehmens - im ASchG genau definiert. Die Reiterer & Scherling GmbH stellt eine externe Sicherheitsfachkraft zur Verfügung, welche den ArbeitnehmerInnenschutz proaktiv organisiert und vollständig abwickelt.

>> Wir informieren Sie gerne näher. Kontaktieren Sie uns.<<

klimaaktiv Kompetenzpartner Mobilität

klimaaktiv Kompetenzpartner sind Fachleute, die mit speziellen Qualifizierungen nachweisen, über das notwendige Wissen und die Kompetenzen zu verfügen, um die Anforderungen der Energiewende hinsichtlich Energieeffizienz und Erneuerbare Energie Technologien bestmöglich zu meistern.

Mit der Erlangung der klimaaktiv Kompetenzpartnerschaft zählt auch die Reiterer & Scherling GmbH zu den ausgebildeten ExpertInnen, die Ihr Fachwissen zu den Schwerpunkten Energieeffizienz, Erneuerbare Energie, Mobilität in ihren Arbeitsbereichen nachhaltig umsetzen und verbreiten.

>> Wir informieren Sie gerne näher. Kontaktieren Sie uns.<<

klimaaktiv Heizungs-Check

Jede Heizungsanlage kann verbessert werden! Lassen Sie Ihre Heizung von unseren Energieberatern checken und erfahren Sie, wie Sie Geld und Energie sparen können. Die klimaaktiv Heizungs-Checks haben das Energieeffizienz-Potential von optimal eingestellten Heizungsanlagen eindrucksvoll veranschaulicht. So liegt das Energie-Einsparpotential einer 20-jährigen Heizungsanlage zwischen 10 und 40 %. Die Heizung zu Checken zahlt sich also aus!

Der klimaaktiv Heizungs-Check ist eine Vor-Ort-Bestandsaufnahme der Heizanlage samt Umfeld (inkl. Gebäude) mit einer anschließenden Beratung. Er basiert auf den Regelwerken der ÖNORM EN 15378 und der ÖNORM M 7510. Folgende Teile der Heizungsanlage werden erfasst und bewertet: Wärmeerzeuger/Heizkessel, Warmwasserbereitung, Regelung, Wärmeverteilung mit Dämmung und Wärmeabgabe samt Regelungsstatus.

Zum Gebäudezustand werden sowohl Endenergiebedarf, Brutto- und Netto-Flächen, das Jahr der Errichtung oder letzten thermischen Gesamtsanierung, als auch die Heizlast abgefragt (oder gemeinsam ermittelt). Auch gebäudespezifische Problemstellen werden aufgenommen (Baumängel, Schimmelbefall, Zugerscheinungen und sonstige Anmerkungen).

Gesamtdauer des Checks: ca. 3 Stunden. Das Ergebnis wird in Form eines Protokolls dokumentiert, zusätzlich gibt es Vorschläge für Verbesserungsmaßnahmen mit Einsparpotenzialen, sowohl die Heizungsanlage als auch das Gebäude (z.B. thermische Sanierung udgl.) betreffend.

>> Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Termin <<

unsere leistungen

  • Energieeffizienz und Energiemanagement
  • Energiekostenoptimierung
  • Energieausweise
  • Beratung und Planung im Bereich Gebäude- und Energietechnik
  • Projektmanagement
  • Prozessmanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Innovationsmanagement
  • Forschung und Entwicklung
  • Unternehmensberatung
  • Strategieentwicklung und Unternehmenskultur
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Coaching und Prozessbegleitung
  • Sicherheitsfachkraft